Katze putzt sich nicht

Katzen putzen sich normalerweise recht häufig und gerne, umso verwunderlicher ist es für viele Katzenhalter, wenn sie das nicht mehr tun. Doch was steckt dahinter, wenn sich die Katze nicht mehr putzt? Das erfahren Sie jetzt.

Traurig guckende Katze

Altersschwäche

Erreicht Ihre Katze ein gewisses Alter, geht ihr nach und nach die Kraft verloren. Das führt nicht nur dazu, dass das Waschen viel länger dauert, sondern das auch die Gründlichkeit bei der Wäsche verloren geht, da nicht mehr alle Stellen des Körpers erreicht werden. In sehr fortgeschrittenem Alter fehlt teilweise sogar die Kraft, sich überhaupt noch zu putzen.

Doch Vorsicht: Nur weil Ihre Katze alt ist, heißt es nicht, dass dies der Grund dafür sein muss, dass sie sich nicht mehr putzt. Es kann auch genauso gut sein, dass ihre Katze durch Krankheit (z.B. Diabetes) geschwächt ist. Klären Sie die Ursache mit einem Tierarzt ab.

Diabetes

Auch Diabetes kann ein Grund dafür sein, dass Ihre Katze sich nicht mehr putzt. Eine Blutuntersuchung wird Aufschluss darüber geben, was mit Ihrer Katze los ist. Sollte Ihr Liebling Diabetes haben, wird der Arzt ihm Insulin verschreiben und Sie im gleichen Zug darauf hinweisen, dass Sie die Ernährung vermutlich umstellen müssen. Weitere Informationen erhalten Sie dann aber vom Arzt.

Schmerzen beim Putzen

Es kann ebensogut sein, dass Ihre Katze beim Putzen Schmerzen verspürt. Eine Ursache dafür kann z.B. verfilztes Fell sein. Verfilzungen sorgen nämlich dafür, dass die Haut nicht richtig atmen kann. Die Katze hat dann häufig auch mit Schuppen zu kämpfen.

Verfilzungen können zu schmerzhaften Entzündungen führen und müssen vom Tierarzt womöglich unter Vollnarkose entfernt werden. Mögliche Ursachen für Verfilzungen sind Fellwechsel, Parasitenbefall, Vitamin-/ Mineralstoffmangel, Zeckenbefall etc..

Entzündung im Maul

Die Ursache ist nicht immer auf der Haut zu finden, nein, auch im Maul kann sich etwas entzünden, was bei der Katze Schmerzen verursacht. Es ist nachvollziehbar, dass sie sich aufgrund der Schmerzen dann nicht mehr putzen möchte.

Ein besonderes Exemplar

Auch wenn es sehr selten vorkommt, soll es auch Exemplare geben, die sich einfach nicht gern putzen. Doch spekulieren Sie bei Ihrer Katze nicht darauf! Lassen Sie Ihre Katze untersuchen und wenn alles in Ordnung sein sollte, wird Ihnen Ihr Tierarzt das mitteilen. Das bedeutet im Gegenzug auch, dass Sie quasi die Fellpflege übernehmen müssen und das dementsprechend gründlicher als andere Katzenbesitzer.

Fazit

Es kann die unterschiedlichsten Gründe haben, warum sich Ihr Stubentiger nicht mehr putzt. Doch eines sollten Sie unbedingt machen: Besuchen Sie in jedem Falle einen Tierarzt um die Ursache abzuklären.